L'article a été ajouté avec succès.

Veganes Süßkartoffel-Spitzkohl Gratin

Veganes Süßkartoffel-Spitzkohl Gratin
Zutaten
Personen
1 Spitzkohl
60 g Vitaquell Bauernschmalz
1 rote Zwiebel fein gehackt
1 TL Kümmel
1 EL Mehl
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Soja-Kochcreme
100 g Vitaquell Streich-Dings
etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss
2 TL Currypulver
2 EL frische Kräuter gehackt (z.B. Thymian, Petersilie, Schnittlauch)
700 g Süßkartoffeln
etwas Margarine
1 Apfel
80 g geriebener veganer Käse
Zubereitung

 

Den Kohl abwaschen, halbieren und den Strunk heraus schneiden.10 größere Blätter vom Kohl abnehmen und den Rest in grobe Stücke schneiden.

In einem großen Top Salzwasser zum Kochen bringen. Zuerst die Kohlblätter und anschließend den kleingeschnittenen Kohl darin für ca. 2 Minuten blanchieren. Jeweils mit der Schaumkelle herausnehmen, in ein Sieb geben und mit eiskaltem Wasser abschrecken.

Die Kohlblätter auf trockene Küchentücher legen, mit Küchenpapier trocken tupfen und beiseite legen.

Den kleingeschnittenen Kohl gutabtropfen lassen. In einer großen Pfanne den Bauernschmalz erhitzen und darin die Kohlstücke, Zwiebel und Kümmel anbraten. Mehl hinzufügen und anschwitzen.

Brühe, Soya-Kochcreme und Streichdings gut miteinander verrühren, zur Kohlmasse geben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und dem Currypulver würzen und abschmecken. Kräuter hinzufügen und unterrühren. Damit wäre die Kohlsauce fertig.

Den Backofen auf 175 Gradvorheizen.

Kartoffeln schälen, abwaschen, in dünne Scheiben schneiden/hobeln und etwas abtropfen lassen.

Eine Auflaufform (Länge: 26 cm; Breite: 18 cm; Randhöhe 7 cm) gut mit Margarine einfetten.

Den Apfel abwaschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Nun eine Schicht Kartoffeln dachziegelartig in die gefettete Auflaufform legen, eine Portion Kohlsauce darüber geben und mit einem Teil der großen Kohlblättern belegen. Nun kommen die in Scheibengeschnittenen Äpfel darüber bevor man wieder mit der nächsten Kartoffelschicht etc. weitermacht. So lange weiterschichten bis nichts mehr übrig ist. Dabei sollte die letzte Schicht nur aus der Kohlsauce bestehen. Abschließend den geriebenen Käse darüber streuen.

Im Backofen auf der untersten Schiene für ca. 50 – 60 Minuten garen. Sollte der Gratin oben zu braun werden, am besten mit etwas Backpapier abdecken.

Vor dem Servieren ca. 5 Minuten auf einem Rost abkühlen lassen, damit man sich nicht die Zunge verbrennt. Dazu passt eine Joghurt-Kräutercreme.

 

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit dem Foodblogger Michael Nölke vom Blog ‚Salzig Süß Lecker‘ entstanden. Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

© 2020 Michael Nölke – www.salzig-suess-lecker.de